Anmeldung Fachtagung

Eintragung in die Warteliste zur Fachtagung am 15. und 16. Oktober

Programm:

Hiermit trage ich mich in die Warteliste der Fachtagung,
„Bevor das Kind in den Brunnen fällt – Prävention ist Kinderschutz – ein Theorie-Praxis-Transfer“,
die am 15. Oktober 2018 in Hamburg und am 16. Oktober 2018 in Wedel stattfindet, ein. Ich werde eine Woche vor der Fachtagung informiert, ob die Teilnahme an der Fachtagung doch noch möglich ist.

Die Kosten für die gesamte Fachtagung betragen 150 Euro (hierin enthalten sind auch ein HVV-Ticket für beide Tage, die Tagungsunterlagen sowie die Verpflegung).

Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern wird eine Teilnahmebescheinigung während der Tagung ausgehändigt.
Ich benötige eine spezielle Fortbildungsbescheinigung für Ärzte und Psychologen

Am 16. Oktober besteht die Möglichkeit, an zwei Workshops teilzunehmen. Nähere Informationen zu den einzelnen Workshops finden Sie weiter unten auf dieser Seite. Meine Prioritäten 1-3 sind:

Priorität 1:

Priorität 2:

Priorität 3:

Die Veranstaltungsorganisation ist bemüht, jeweils Prio 1 und 2 zu ermöglichen.

Sie erhalten nach dem Abschicken dieser Anmeldung eine Bestätigungs-Email.

In den nächsten Tagen senden wir Ihnen die Online-Rechnung mit einer Rechnungsnummer zu. Bitte geben Sie diese und Ihren Namen bei der Überweisung als Verwendungszweck an. Erst nach Eingang des Teilnahmebeitrages sind Sie verbindlich angemeldet.

Ich bin damit einverstanden, auch nach der Fachtagung Informationen zu weiteren Fachveranstaltungen zu bekommen.

Ich bin damit einverstanden, zukünftig den viermal jährlich erscheinenden Newsletter der Ehlerding Stiftung zu erhalten.

Übersicht der Workshops

Workshop 1 / Fallbesprechung
„Arbeit mit Videointervention“
Fallbesprechungen nach der Methode Seeing is believingTM
Prof. em. Dr. Martha F. Erickson

Workshop 2 / Diagnostik
„Misshandelt oder nicht?“
Kindesmisshandlung aus rechtsmedizinischer Sicht
Prof Dr. med. Jan Sperhauke

Workshop 3 / Selbstreflektion
„Was tun gegen Burnout“
Damit die Professionellen nicht in den Brunnen fallen
Verena Förderer

Workshop 4 / Diagnostik
„Anzeichen dafür, dass das Kind in den Brunnen gefallen ist“
Wie erkenne ich eine drohende Kindeswohlgefährdung
Dr. Heinz Kindler

Workshop 5 / Best Practice
„Frankfurter Familienstart“
Drei Säulen: Krippe, Jobcenter und Jugendamt (STEEP) – säulenübergreifende Maßnahmen
Marion Kaufmann & Marijana Kelava-Barba

Workshop 6 / Diagnostik
„Die dunkle Seite der Bindung“
Vertiefung des Vortragthemas und Theorie-Praxis-Transfer
Dr. Karin Grossmann

Workshop 7 / Selbstreflektion
„Macht und Machtmissbrauch“
Wie gelingt ein Grenzen wahrender Umgang mit Kindern in Kitas?
Aleksandra Bielesza

Workshop 8 / Fallbesprechung
„Innere-Kind-Arbeit“
Arbeit mit traumatisierten Eltern
Elke Garbe

Workshop 9 / Best Practice
„Jedes Kind braucht ein Zuhause“
Die Anwendung bindungstheoretischer Ansätze zur Pflegeplatzstabilisierung in Irland
Isolde Blau

Workshop 10 / Selbstreflektion
„Buffet der Botschaften“
Eine Methode zum Aufspüren von Leitsätzen aus der Kindheit
Heidi Rosenfeld & Agnes Mali

Workshop 11 / Diagnostik
„Auswirkungen gestörter Affektregulation traumatisierter Eltern auf ihre Kinder“
Welche Hilfen und Handlungskompetenzen brauchen betroffene Eltern
Jessica Diestelmeyer