Stiftung

Damit Kindern das Leben gelingt!

Ein Filmporträt von Kerstin Michaelis. (michaelismedia).

Ingrid Ehlerding hat vor über 30 Jahren die Patenschaft für fünf türkische Zuwanderer-Kinder übernommen. Die Erfahrungen unserer Stifterin zeigen, wie wichtig Zuwendung und intakte Bindungen aber auch ausreichend Bewegung in der Natur für ein gesundes Aufwachsen sind. „Wenn Kinder frühzeitig gefördert werden, brauchen sie später keine aufwendigen Hilfeleistungen“. Dies ist der Motor aller Stiftungsprojekte.

Die Ehlerding Stiftung ist operativ tätig und fördert seit dem Jahr 2000 eigene Projekte für Kinder und Jugendliche. Mit der Motivation „damit Kindern das Leben gelingt“ sind dies aktuell die mitKids Aktivpatenschaften und das erlebnispädagogische Schullandheim Barkhausen.

Ali Güngörmüs mit Ingrid Ehlerding
Seit 2011 als Botschafter unterwegs: Sternekoch Ali Güngörmüs, hier auf Hof Norderlück mit Ingrid Ehlerding

Ali Güngörmüs engagiert sich im Netzwerk

„Meine Eltern haben mir schon früh Verantwortung übertragen. Auf unserem Bauernhof mussten alle mithelfen. Bewusster Umgang mit Nahrungsmitteln und Respekt vor der Umwelt gehören für mich zum Leben. Und die Rückendeckung von zu Hause. Mit diesen Erfahrungen sollten alle Kinder ins Leben starten. Und wenn es die Eltern nicht alleine schaffen, dann müssen eben andere einspringen. Mit den Angeboten der Ehlerding Stiftung stärken Kinder ihr Selbstwertgefühl, das gibt Kraft für die Zukunft.“

Unsere Auszeichnungen

startsocial

Angela Merkel mit Bettina Jantzen

Endauswahl der 25 ausgewählten Projekte

Deutscher Engagementpreis

mitKids 2014

2014 Nominierung der mitKids Aktivpatenschaften zum Deutschen Engagementpreis

Norddeutscher Stiftungspreis

Preisträger

2013 Norddeutscher Stiftungspreis der Hamburger Sparkasse

Barclaycard Charity Award

mitKids 2010

2010 Barclaycard Charity Award für die mitKids Aktivpatenschaften

Hamburger Integrationspreis

mitKids 2009

2009 Hamburger Integrationspreis für die mitKids Aktivpatenschaften

Familie gewinnt!

mitKids BabyTreff

2008 Familie gewinnt! Auszeichnung für den mitKids BabyTreff

Barclaycard Charity Award

Babytreff 2008 Barclay

2008 Barclaycard Charity Award für den BabyTreff

Eimsbüttler Bürgerpreis

2008 Eimsbüttler Bürgerpreis für Birgit Straßer, mitKids Aktivpatenschaften

startsocial

Babytreff 2007 startsocial

2007 startsocial Stipendium für den mitKids BabyTreff

Geschichte

„Kinder liegen uns am Herzen. Seit über 25 Jahren engagieren wir uns für Kinder und Jugendliche, die eine Extraportion Zuwendung gebrauchen können. Damit ihnen das Leben gelingt.“

2016 – Film 'Mit Bilderbuch und Touchscreen'

Mit Förderung der Ehlerding Stiftung und der Kroschke Kinderstiftung hat die Deutsche Liga für das Kind den Film „Mit Bilderbuch und Touchscreen. Junge Kinder und Medien“ herausgegeben. Der Film orientiert sich an der Lebenswelt der Kinder und begleitet Familien auf ihren individuellen Wegen durch die Vielfalt analoger und digitaler Medien.

2015 – John Ehlerding, Sohn des Stifterehepaares, tritt dem Vorstand bei

Der jüngere Sohn von Ingrid und Karl Ehlerding, tritt auf seinen Wunsch hin dem Vorstand bei. Nach einigen Jahren in der strategischen Unternehmensberatung für den öffentlichen Sektor will er sich neben seiner Selbstständigkeit nun vermehrt in der Stiftung einbringen.

2013 – Gründung mitKids Aktivpatenschaften in Bremerhaven

Die mitKids Aktivpatenschaften gibt es seit 2007 in Hamburg. In Bremerhaven, der Heimatstadt von Ingrid und Karl Ehlerding, wird das Projekt nun in Kooperation mit der „Initiative Jugendhilfe Bremerhaven e.V.“ etabliert.

2013 – Fachtagung Baby mit Zukunft

In Kooperation mit dem Verein „Von Anfang an“, dem Verein „Kreisel“, der Deutschen Liga für das Kind und der Hamburgischen Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung (HAG) veranstaltete die Ehlerding Stiftung eine Fachtagung zum Thema: „Baby mit Zukunft – Aufwachsen zwischen virtuellen Netzwerken und emotionaler Präsenz.“

2008 – Film 'Ein Leben beginnt'

Gemeinsam mit der Deutschen Liga für das Kind hat die Ehlerding Stiftung bei den Hamburger Filmmachern Heike Mundzeck und Holger Braack den Film „Ein Leben beginnt…“ in Auftrag gegeben, der sich der Zeit der Schwangerschaft und den ersten beiden Lebensjahren eines Kindes widmet.

2007 – Aufbau mitKids Aktivpatenschaften in Hamburg

Ingrid Ehlerding gründet mit ihrem Team der Patenschaftsbegleiterinnen die mitKids. Ziel ist, Kindern aus belasteten Familien einen ehrenamtlichen Paten zur Seite zu stellen. Durch die emotionale Bindung und die Extraportion Zuwendung wird das Selbstvertrauen der Kleinen gestärkt sowie die Persönlichkeitsentwicklung und Sprachkompetenzen gefördert.

2007 – 2012 mitKids BabyTreff

Als Treffpunkt und Beratungsstelle für Schwangere und Eltern von Kindern von 0 – 3 Jahren wird der BabyTreff in Eidelstedt ins Leben gerufen. Er dient als niedrigschwellige Anlaufstelle, vor allem für junge Mütter und Väter, die von zwei hauptamtlichen Sozialpädagoginnen professionell beraten und unterstützt werden.

2006 – Fachtagung Hey Baby!

Die interdisziplinäre Fachtagung „Hey Baby!“ zum Thema „Bildungsaufbau und Vernetzung früherer Hilfsangebote“ bildet die Auftaktveranstaltung des mitKids-Projekts. Die Ehlerding Stiftung erreichte damit mehr als 200 Fachleute und bewirkte auch die Bildung Runder Tische zum Thema „Frühe Hilfen“ sowie weitere Multiplikatoren-Workshops.

2000 – Zusammenführung

Die „Ehlerding Stiftung zur Förderung der Wissenschaft“ und die „Pro Jugend Stiftung Ingrid und Karl Ehlerding“ werden in die „Ehlerding Stiftung“ zusammengeführt.

1999 – Pro Jugend Stiftung rettet Schullandheim Barkhausen

Die Pro Jugend Stiftung rettet das Schullandheim Barkhausen durch Übernahme von der Seestadt Bremerhaven und entwickelt es weiter mit einem natur- und erlebnispädagogischen Konzept

1994 – Gründung „Pro Jugend Stiftung Ingrid und Karl Ehlerding“

Die „Pro Jugend Stiftung Ingrid und Karl Ehlerding“ zur Förderung des ökologischen Schulbauernhofes Hof Norderlück wird gegründet.

1993 – Gründung der Stiftung

Die Ehlerding Stiftung zur Förderung der Wissenschaft wurde im Jahr 1993 gegründet und richtete an der Hebräischen Universität Jerusalem zwei Lehrstühle ein: den Walther-Rathenau-Lehrstuhl für Europäische Wirtschaftspolitik und den Arnold-Brecht-Lehrstuhl für Europäisches Recht.

1993 – 2016 – erstes operatives Projekt 'Ökologischer Schulbauernhof Norderlück'

Um für Stadtkinder die Naturkreisläufe erlebbar zu machen, kauft die Familie Ehlerding Hof Norderlück und baut ihn um zum Bilderbuch-Bauernhof mit natur-und erlebnispädagogischen Konzept.

1992 – Erste Projekte

Ingrid und Karl Ehlerding investieren seit 1992 einen Teil ihres Vermögens in soziale und wissenschaftliche Projekte. Die Förderung von Kindern und Jugendlichen ist ihnen ein wichtiges persönliches Anliegen.

Kennzahlen 2016

Beinahe 4.000 Kinder wurden durch die Projekte der Ehlerding Stiftung gefördert. Über 1 Mio. Euro flossen direkt aus den Erträgen der Stiftung (Vermögensverwaltung und Zweckbetriebe) in die operativen Projekte. 118.000 Euro aus weiteren Spenden standen zusätzlich für die Projekte zur Verfügung. Über 280 Mitstreiter waren an der Umsetzung der Projekte beteiligt, davon 22 hauptamtlich in Voll- und Teilzeitanstellung und über 260 ehrenamtlich. Der Verwaltungskosten-Anteil der Stiftung liegt derzeit bei lediglich 10,8 Prozent. Jeder gespendete Euro kommt vollständig den Projekten zu Gute.

0
Geförderte Kinder in 2016
0
Ehrenamtliche Mitarbeiter
0
Für operative Projekte
0
Zusätzliche Mittel

weniger als 11%
Verwaltungskostenanteil

Ergebnisse unserer Arbeit

Wir über uns

Die Ehlerding Stiftung ist eine rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts mit Sitz in Hamburg. Sie ist privat und gemeinnützig, unabhängig und überparteilich.

Als operative Einrichtung fördert die Ehlerding Stiftung vorrangig stiftungseigene Projekte. Das jährliche Fördervolumen beträgt derzeit über 1,2 Mio. Euro.

Stiftungspraxis

Seit dem Jahr 2000 ist die Ehlerding Stiftung Mitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen und hat sich den „Grundsätzen Guter Stiftungspraxis“  verpflichtet. Sie arbeitet in einem Netzwerk mit anderen Stiftungen, Vereinen und Institutionen zusammen.

Jahresbericht

Lesen Sie hier den aktuellen Jahresbericht 2016

Überblick Finanzen

Vorstand

Der Vorstand entscheidet satzungsgemäß in allen grundsätzlichen Angelegenheiten der Stiftung. Er engagiert sich ehrenamtlich.

Ingrid Ehlerding

Stifterin & Projektgründerin

Dipl-Kfm. Karl Ehlerding

Stelvertretender Vorsitzender

Reimar Tietjen

Vorstandsbeauftragter Finanzen

Stiftungsrat

Der Stiftungsrat berät den Vorstand bei der strategischen Ausrichtung der Stiftung und gibt Anregungen für die konzeptionelle sowie finanzielle Weiterentwicklung der Projekte. Der Stiftungsrat der Ehlerding Stiftung arbeitet ehrenamtlich.

Geschäftsstelle

Jörg Fischlin

Geschäftsführer

Wiebke Warnke

Verwaltung & Eventorganisation

Bettina Jantzen

Projektleitung mitKids Aktivpatenschaften

Dana Rühmeier

Projektkoordination mitKids Aktivpatenschaften

Silke Schwarz

Öffentlichkeitsarbeit
Elke Mittmann

Elke Mittmann

Buchhaltung

Luise Holst

Auszubildende

mitKids Aktivpatenschaften

mitKids Hamburg

Unser Team der Patenschaftsbegleiterinnen in Hamburg. Sie führen Interviews mit den interessierten Familien und potentiellen Paten und machen detaillierte Überprüfungen nach genauen Standards. Sie sind außerdem für die Dauer der Patenschaft Ansprechpartner für beide Seiten.

Ingrid Ehlerding

Stifterin & Projektgründerin

Bettina Jantzen

Projektleitung mitKids Aktivpatenschaften

Dana Rühmeier

Projektkoordination mitKids Aktivpatenschaften

Maren Lund

Ehrenamtliche Patenschaftsbegleiterin

Birgit Straßer

Ehrenamtliche Patenschaftsbegleiterin

Ulla Schween

Ehrenamtliche Patenschaftsbegleiterin

Bettina Hell

Ehrenamtliche Patenschaftsbegleiterin

Ulrike Mewes

Ehrenamtliche Patenschaftsbegleiterin

Marion Eckhardt

Ehrenamtliche Patenschaftsbegleiterin

Brigitte Koglin

Ehrenamtliche Patenschaftsbegleiterin

Claudia Müller

Ehrenamtliche Patenschaftsbegleiterin

Andrea Meyer

Ehrenamtliche Patenschaftsbegleiterin

Marina Meyer

Ehrenamtliche Patenschaftsbegleiterin

Claudia Franke

Ehrenamtliche Patenschaftsbegleiterin

Christiane Neuse

Ehrenamtliche Patenschaftsbegleiterin

mitKids Aktivpatenschaften

mitKids Bremerhaven

Eine hauptamtliche Projektkoordinatorin sowie zwei ehrenamtliche Patenschaftsbegleiterinnen koordinieren aktuell 25 Patenschaften.

Janine Doberenz

Projektkoordinatorin

Nadine Porwoll

Ehrenamtliche Patenschaftsbegleiterin

Bettina Huber

Ehrenamtliche Patenschaftsbegleiterin

Erlebnispädagogisches Schullandheim Barkhausen

Hier sorgen 11,2 Vollzeit-Stellen dafür, dass es den großen und kleinen Gästen an nichts fehlt. Pädagogen, Hausmeister, Hauswirtschafterinnen und FÖJs organisieren zusammen die erlebnispädagogischen Inhalte und kümmern sich um einen gesunden hochwertigen Speiseplan und optimale Bedingungen im und rund ums Haus. Und das für über 2.700 Gäste pro Jahr!

Oben v.l.: Cathrin Ernst, Erzieherin, Erlebnispädagogin. Nicole Lühr, Dipl. Sozialpädagogin, Erlebnis- und Gesundheitspädagogin / Mitte: Doris Hoppe, Hauswirtschaft. Marianne Henrichs, Hauswirtschaft. Anke Harmeyer, Hauswirtschaft. Ivo Neuber, Leiter, Dipl. Sozialpädagoge, Erlebnispädagoge. Heike Gösling, Hauswirtschaft. Rüdiger Henrichs, Hausmeister, Karin Feldscher, Hauswirtschaft. Beate Uhlmann, Hauswirtschaft / Vorne: Mario Brink, Dipl. Sozialpädagoge, Erlebnispädagoge

Ulrike Wegner

Projektkoordinatorin "Weiterentwicklung Schullandheim Barkhausen"

Stellenangebote

Berwerben und mitgestalten

Die Ehlerding Stiftung beschäftigt rund 30 Mitarbeiter. Sie arbeiten in der Geschäftsstelle in Hamburg und in den aktuellen Projekten. Im Schullandheim Barkhausen beschäftigen wir außerdem junge Menschen im Rahmen des Freiwilligen Ökologischen Jahres und als  Praktikant/in.

Die mitKids Aktivpatenschaften der Ehlerding Stiftung vermitteln seit 2007 ehrenamtliche Pat/innen an Kinder in belasteten Situationen.

Zum Aufbau des Standorts in Bremen suchen wir zum 01.01.2018 eine

Projektkoordinator/in (Teilzeit 20h)

Bewerbungsvoraussetzungen:

  • Sozialpädagoge/Sozialwissenschaftler (m/w) oder vergleichbare Qualifikation und entsprechende Berufserfahrung
  • Zusatzqualifikation in Beratung oder entsprechende Berufserfahrung
  • Erfahrung im Projektmanagement
  • Erfahrung in der Führung und Anleitung von ehrenamtlichen MitarbeiterInnen
  • Sehr gute Team- und Konfliktfähigkeit
  • Sehr gute Kompetenzen im Bereich Kommunikation und Kooperation
  • Zeitliche Flexibilität, da Termine im Freiwilligenmanagement auch am späten Nachmittag und am Wochenende stattfinden können

Folgende Aufgaben erwarten Sie:

  • Inhaltliche und administrative Durchführung und Koordination des Projekts
  • Gewinnung von Ehrenamtlichen und Patenkindern
  • Ehrenamtsmanagement
  • Organisation und Durchführung von Veranstaltungen (Infoabende, Feste, Fortbildungen, Stammtische, Ausflüge)
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Aufbau und Pflege eines breiten Kooperationsnetzwerks
  • Sicherstellung des Informationsflusses zwischen allen Projektbeteiligten
  • Umsetzung und Überprüfung des Qualitätsmanagements

Das Projekt wird in Bremen als Kooperationsprojekt von Ehlerding Stiftung und Freiwilligen-Agentur Bremen durchgeführt. Wenn Sie sich für diese spannende und komplexe Aufgabe interessieren, senden Sie bitte Ihre vollständigen, aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 16. Oktober 2017 per Mail an beide Kooperationspartner. Die Bewerbungsgespräche werden am 25.10. zwischen 9 und 14 Uhr stattfinden.

 

Freiwilligen-Agentur Bremen                                                Ehlerding Stiftung

Birgitt Pfeiffer                                                                          Bettina Jantzen

0421/34 20 80                                                                          040/411723-12

pfeiffer@freiwilligen-agentur-bremen.de      jantzen@ehlerdingstiftung.de

www.freiwilligen-agentur-bremen.de                   www.ehlerding-stiftung.de

Die Freiwilligen-Agentur Bremen ist eine Abteilung des Sozialen Friedensdienst Bremen e.V. und ist Fachstelle und Entwicklungsagentur für freiwilliges Engagement .

Die Ehlerding Stiftung ist eine Stiftung des bürgerlichen Rechts mit Sitz in Hamburg. Sie ist privat und gemeinnützig, unabhängig und überparteilich.

Zertifizierungen

Grundsätze guter Stiftungspraxis

Seit dem Jahr 2000 ist die Ehlerding Stiftung Mitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen und hat sich den „Grundsätzen Guter Stiftungspraxis“ verpflichtet. Sie arbeitet in einem Netzwerk mit anderen Stiftungen, Vereinen und Institutionen zusammen.

Selbstverpflichtung zur Transparenz

Das Thema Transparenz hat für die Ehlerding Stiftung einen hohen Stellenwert. Deshalb stellen wir hier eine Selbstverpflichtung zur Transparenz der Initiative Transparente Zivilgesellschaft ins Netz, mit allen darin aufgeführten Materialien.

1. Name, Sitz, Anschrift, Gründungsjahr unserer Organisation
Ehlerding Stiftung
Rothenbaumchaussee 40
20148 Hamburg
Gründung: 01.01.2000

2. Vollständige Satzung sowie Angaben zu den Zielen unserer Organisation

Satzung
Ziele

3. Bescheide des Finanzamts, Angaben zur Steuerbegünstigung
Die Ehlerding Stiftung ist seit ihrer Gründung als gemeinnützig anerkannt, weil sie ausschließlich und unmittelbar steuerbegünstigten gemeinnützigen Zwecken im Sinne der §§ 51 ff. AO dient.
Der aktuelle Freistellungsbescheid wurde am 16.08.2016 ausgestellt.

4. Name und Funktion wesentlicher Entscheidungsträger
Vorstandsvorsitzende: Ingrid Ehlerding
Geschäftsführer: Jörg Fischlin
Projektleitung mitKids Aktivpatenschaften: Bettina Jantzen
Leitung Schullandheim Barkhausen: Ivo Neuber

Gremien
Vertretungsberechtigte

5. Bericht über die Tätigkeiten   
Jahresbericht 2016

6. Personalstruktur
Organigramm 2016
In der Geschäftsstelle sind 5 Hauptamtliche in Teilzeit beschäftigt. In den Projekten, Arbeitsgruppen und Gremien engagieren sich insgesamt weit über 200 Ehrenamtliche und 13 Hauptamtliche.

7. Mittelherkunft und 8. Mittelverwendung
Einnahmen und Ausgaben 2016
GuV 2016
Bilanz 2016
Spartenbericht 2016
Prüfbescheinigung

9. Gesellschaftsrechtliche Verbundenheit mit Dritten
Es besteht keine gesellschaftsrechtliche Verbundenheit mit Dritten.

10. Zuwendungen, die mehr als 10 Prozent der Gesamtjahreseinnahmen ausmachen
Zuwendungen, die über zehn Prozent der gesamten Jahreseinnahmen ausmachen, liegen nicht vor.

Gut Drauf

GUT DRAUF ist ein Programm der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) zur Verbesserung der Gesundheit von Mädchen und Jungen zwischen 12 und 18 Jahren. Die Gesundheit soll durch Angebote zur gesunden Ernährung, ausreichenden Bewegung und Stressregulation beeinflusst werden. Das Schullandheim Barkhausen ist seit vielen Jahren DUT DRAUF-zertifiziert!